Das passende Heizsystem für alte Industriehallen und Industriegebäude

Die Umnutzung alter Industriekomplexe in Wohnräume oder als moderne Großraum-Büroflächen ist stark im Trend.  So wie in Leipzig, auf dem Gelände der alten “Leipziger Baumwollspinnerei“ entstehen deutschlandweit  neue Wohnprojekte.
Die besonders massive Bausubstanz und die außergewöhnlichen Raumhöhen dieser Objekte bringen Vor- und Nachteile mit sich. Mit konventionellen Heizsystemen, die auf Konvektionswärme basieren, lassen sich hohe Räume besonders schlecht temperieren. Durch den hohen  Konvektionsanteil dieser Heizsysteme wird warme Luft nach oben geführt, kühlt dort ab und fällt wieder zum Boden. Diese Art der Beheizung ist nicht nur besonders energieaufwendig, sondern für die Nutzer auch nicht angenehm. Daher wird der Fußbodenbereich häufig auf Grund der starken Luftumwälzung der Konvektionswärme als besonders kalt und zugig empfunden.  Um dem entgegen zu wirken wird oft die Raumtemperatur höher gestellt, jedoch wirkt sich gerade dieses Verhalten negativ aus und erhöht das zugige Gefühl  im Bein- und Fußbereich.

Mit dieser Problemschilderung kam das Unternehmen “seecon Ingenieure“ auf die Candor GmbH aus Leipzig zu. Nach einer Vor-Ort-Begutachtung der vorhandenen Gegebenheit und einer Bewertung der Arbeitsplätze konnte mit einem geringen Aufwand eine Lösung angeboten werden.

Die Candor GmbH produzierte für die Schreibtische der jeweiligen Angestellten unterschiedliche Infrarotheizungen. Je nach Wärmebedarf konnten die Angestellten der seecon Ingenieure zwischen drei unterschiedlichen Schreibtischheizungen der Firma Candor wählen. Für Nutzer mit einem geringen Wärmbedarf wurde eine Schreibtischtemperierung unter der Schreibtischplatte installiert. Gegen kalte Beine und für einen höheren Wärmebedarf konnten sich die Angestellten für eine Heizvariante mit einer höheren Wärmeleistung entscheiden. Diese Schreibtischheizung strahlt mit einer milden Strahlungswärme die Beine und Füße der Nutzer gleichmäßig an. Damit wird ein Auskühlen über die Beine und Füße verhindert. Für besonders fußkalte Bereiche wurde mit einer Candor Fußheizung Abhilfe geschaffen. Diese Infrarotheizung ist sehr tief positioniert und strahlt mit einer hohen und intensiven Infrarotwärme direkt die Füße an. Häufig werden diese Art der Candor Fußheizungen in Eingangsbereichen oder Counterarbeitsplätzen eingesetzt.

Haben Sie ein Heizproblem, so sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern!

Ihr Candor-Team.

Unser Kunde:

Die seecon Ingenieure sind ein Planungs- und Beratungsunternehmen, welches sich mit der Lösung von Aufgaben im Bereich der Infrastruktur, der Stadt- und Landschaftsplanung sowie der neuen Energien beschäftigt.

Im Mittelpunkt des breiten Leistungsspektrums stehen die Stadt- und Bauleitplanung, Landschaftsplanung, Freianlagenplanung, Verkehrsplanung, Erschließungsplanung, Energie- und Klimaschutzkonzepte sowie die Beratung von Städten und Kommunen zum European Energy Award®, Fachgutachten zu artenschutzrechtlicher Prüfung sowie Umweltverträglichkeitsstudien (UVS) und Hochwasserschutz.

weitere Infos