Heizen mit Infrarotwärme

Das Prinzip der Candor-Heizungen basiert auf moderner Infrarot-Technologie. Wärmewellen (Strahlungswärme) haben die Eigenschaft, angestrahlte Objekte, wie Wände, Fußboden, Decke und Möbel, zu erwärmen. Die Lufttemperatur im Raum erhöht sich durch das Eigenabstrahlen der angestrahlten Objekte (Wände, Fußboden, Decke usw.) so, dass diese die Wärme dann in den Raum abgeben (bekannt als angenehmes Wohnklima durch Kachelofenprinzip).

Durch die angewandte Strahlungswärme (Infrarotwärme) werden Räume gleichmäßig erwärmt, die Objekte (Wände, Fußboden, Decke) sind nicht mehr kalt! Bei der Aufheizphase absorbieren vorerst die massiven Objekte wie Wände, Fußboden und Decke kostbare Heizenergie und laden sich mit Wärme auf. Die dann anschließend erforderliche Energie, um die Objekte (Wände, Fußboden und Decke) thermisch warm zu halten, ist deutlich geringer. Aus diesem Grunde sollte die Absenktemperatur beim Verlassen des Hauses oder nachts nicht unter 18/19 °C liegen. Die bei der Absenkung eingesparte Energie ist geringer als die tatsächliche Verbrauchsenergie, um den Raum bei 18/19°C zu halten. Übrigens trifft diese Aussage auf alle Heizsysteme zu.

Jedoch kann das Energieeinsparpotenzial einer Infrarotheizung nur dann ausgeschöpft werden, wenn das Aufheizen des Mauerwerkes nicht ständig diesem JOJO-Effekt unterliegt. Ein weiterer Vorteil ist das schnelle Erreichen der Wunschtemperatur in Wohnräumen und sorgt für ein komfortableres Wohnklima.

Haben Sie ein Projekt und benötigen eine ausführliche und qualifizierte Beratung? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, sprechen Sie uns an!

Kontakt
Herkömmliche Heizsysteme - Konvektionswärme

Bei Konvektionswärme wird die Wärme im Raum über die Luft verteilt. Da Luft keine Wärmespeicherkapazität besitz, findet eine ständige Luftzirkulation statt. Dabei zirkuliert kühle Luft im Fußbodenbereich zum Heizkörper, wird am Heizkörper erwärmt steigt thermisch bedingt als warme Luft an die Decke. Von dort aus verteilt sich Wärme im Raum, kühlt aus und der Kreislauf beginnt von vorne. Aus diesem Grund werden häufig Räume mit diesen Heizsystemen als Fußkalt empfunden. Ein weiterer besonders großer Nachteil ist die ständige Staubaufwirbelung, welche die Atemwege der Nutzer belastet. Vor allem für Allergiker sind diese Heizsysteme nicht zu empfehlen. Trockene warme Luft kann Augen und Atemwege reizen.